Sportlerehrung 2015

Traditionell kam auch in diesem Jahr der Bürgermeister Herr Heiko Müller persönlich, um ausgewählte Sportlerinnen und Sportler unserer Schule mit einer Urkunde und Medaille zu ehren.

Alle Geehrten vertraten die Lessing-Grundschule bei Wettkämpfen. Neben der sportlichen Leistung wurden aber auch Engagement, Zielstrebigkeit und Anstrengungsbereitschaft im Unterricht gewürdigt.

Janey Brand, Turnerin im Leistungszentrum Berlin war schon ins Rathaus eingeladen worden. Die Sportlehrerin Steffi Henke bekam die Auszeichnung für ihren langjährigen unermüdlichen Einsatz als Lehrerin und Trainerin der erfolgreichen Turnerriegen.

Wir gratulieren allen Preisträgern.  C. Kremer (Text und Bild)  _____  Dez 2015

Weihnachtsturnier 2015

Am letzten Schultag, dem 22.12.2015, konnten sich alle Klassen innerhalb ihrer Jahrgänge im Zweifelderball messen.

Dabei stand der Spaß und die Freude am Spiel vor dem Gewinnen.

Klassen, die Spielpause hatten, feuerten die Aktiven mit Klatschen an. Allen Schülerinnen und Schülern hat dieser Schultag gefallen.

C.Kremer (Text und Bild)  _____ Dez. 2015

Mit taktischer Meisterleistung ins Landesfinale

Nachdem sich die Handballmädchen der Lessing-Grundschule im Kreisfinale Anfang Oktober noch recht schwer taten und nur knapp den Turniersieg und damit die Qualifikation für die nächste Runde schafften, gab es eine deutliche Leistungssteigerung im Regionalfinale.
Dies fand am vergangenen Mittwoch (16.12.) in Liebenwalde statt. Sechs Grundschulen aus dem Schulamtsbereich Neuruppin hatten sich für dieses Turnier qualifiziert und nur der Sieger würde in das Landesfinale einziehen können. Außer der der Lessing-Grundschule Falkensee waren zwei Schulen aus Neuruppin, eine aus Hohen-Neuendorf, eine aus Bergfelde und die Grundschule vom Gastgeber aus Liebenwalde am Start. Gespielt wurde in zwei Vorrundengruppen mit je drei Teams, wobei Falkensee gegen beide Mannschaften aus Neuruppin spielen musste.
Krankheitsbedingt reisten die Gartenstädterinnen mit nur acht Spielerinnen an und mussten dabei auf zwei Viertklässlerinnen zurück greifen, um überhaupt spielfähig zu sein. Und die beiden jüngsten Aktiven dieses Turniers machten ihre Sache hervorragend.
Im ersten Spiel konnte man die Karl-Liebknecht-Grundschule Neuruppin deutlich mit 11:3 besiegen und startete somit gut in das Turnier. Im zweiten Vorrundenspiel gegen die Rosa-Luxemburg-Grundschule Neuruppin sollte es wesentlich schwieriger werden. Beide Mannschaften agierten auf Augenhöhe und es entwickelte sich ein sehr temporeiches und spannendes Handballspiel. Dass die Lessingschule am Ende mit 10:8 gewinnen konnte, war zu dem Zeitpunkt etwas glücklich.
Mit dem ersten Platz in der Vorrunde hatte das Team von Sportlehrer Steffen Moritz das Halbfinale erreicht und traf dort auf den Zweitplatzierten der anderen Gruppe, die Ahorn-Grundschule Bergfelde. Doch nun war die Mannschaft aus Finkenkrug endgültig eingespielt und ließ dem Gegner keine echte Chance. Mit einem souveränen 16: 2 Sieg zog das Team völlig verdient in das Finale ein.
Dort traf man wie erwartet erneut auf die Rosa-Luxemburg-Schule aus Neuruppin, die ihr Halbfinale ebenfalls deutlich gewinnen konnte. Das Finale sollte dann auch zum spielerischen Höhepunkt des Turniers werden.
Der Falkenseer Trainer stellte seine Schützlinge hervorragend ein und forderte von allen Spielerinnen ein höheres Maß an Aggressivität und Laufbereitschaft. Die beste Spielerin auf Neuruppiner Seite wurde stets von zwei Lessingschülerinnen bearbeitet, so dass sie kaum ihre individuelle Klasse zeigen konnte und  zunehmend die Lust am Spiel verlor. Das Team der Lessingschule nutzte dies konsequent und zog Tor um Tor davon. Alle Spielerinnen hielten sich an die Vorgabe ihres Sportlehrers und zeigten eine taktische Meisterleistung. Mitte der zweiten Halbzeit verließ die Spielmacherin von Neuruppin entkräftet und sicher auch enttäuscht das Spielfeld und Falkensee machte den überdeutlichen 13:4 Sieg perfekt.
Bei der Siegerehrung nahm die Mannschaft der Lessing-Grundschule nicht nur die Goldmedaille entgegen, sondern stellte mit Lieselotte Heinrich auch die "Beste Spielerin" des Turniers.
Alle anwesenden Lehrer/innen und Trainer waren sich am Ende des Regionalfinales einig, dass die Lessingschule aus Falkensee mir einer geschlossenen Mannschaftsleistung und dem besten Handball verdient das Turnier gewonnen hat und den Schulamtsbereich Neuruppin würdig beim Landesfinale im April in Altlandsberg vertreten wird.

Es spielten:  Leorah Kreyß, Helena Kafftz, Julie Franzke, Felicia Ring, Cosima Brähler, Lieselotte Heinrich, Vanessa Fleck und Leticia Boyé.

Es fehlten: Daniela Saalbreiter, Franziska Lux

stm (Text und Bild) ________ Dez. 2015