Olympische Tage an der Lessing-Grundschule

Am Freitag, dem 24.06.16, war die ganze Schule in Aktion, um die letzten Vorbereitungen  für unseren großen Olympischen Tag zu treffen.

Die Einteilung in die 10 verschiedenen Ländermannschaften war längst entschieden. Nun lernten sich die einzelnen Mannschaftsmitglieder kennen, spielten gemeinsam und befassten sich theoretisch mit dem Thema „Olympia“. Jeder  Sportler bekam sein persönliches Länder-t-shirt .

Alle Mannschaften versammelten sich auf dem  Sportplatz unserer Schule. Dort wurde das Olympische Feuer entzündet.

Am Samstag , dem 25.06.16, war es dann soweit. Die Sportlehrer/innen  hatten auf dem Gelände des Sportplatzes an der Ringpromenade alles für einen „Olympischen Tag“ vorbereitet.

Jede Mannschaft marschierte unter musikalischer Begleitung mit ihrer Länderflagge ein.

Dann wurde das Olympische Feuer neu entzündet. Eine Sportlerin unserer Schule sprach den Sportlereid und ein ehemaliger Schüler unserer Schule sprach den Kampfrichtereid. Alle Anwesenden waren sichtlich berührt.

Dann ging es los. Jeder Schüler unserer Schule absolvierte einen Dreikampf. Schlussdreisprung, Diskuswerfen und Pendellauf waren die olympischen Disziplinen.

Gewonnen haben : 1. - 6. Klasse, immer weiblich, dann männlich
Jahrgang eins:  
Paula Heinsdorff      642  Punkte
Max Matschukat      839  Punkte

Jahrgang zwei:   
Martha Cloer           690  Punkte
Malte Puchmüller     788  Punkte

Jahrgang drei:
Mia Gildemeister      722  Punkte
Jan Ebeling              917  Punkte

Jahrgang vier:       
Hanna Hoffmeister    840  Punkte
Elias Miethig            1051  Punkte

Jahrgang fünf:
Enja Wesoly             824  Punkte
Patrick Röhl              961  Punkte

Jahrgang sechs:  
Lieselotte Heinrich   1010  Punkte
Bruno Papaja          1003  Punkte

Rund um den Sport gab es eine Hüpfburg und für das leibliche Wohl sorgten  Stände mit Bratwürsten, Salaten, Kuchen, Obst und Eis. Getränke jeglicher Art stillten den Durst an diesem heißen Tag.

Die Siegerehrung wurde  durch den Bürgermeister der Stadt  Herrn Müller, die Schulleiterin Frau Kremer und einer echten Olympiasiegerin , Frau Fanny Rauhe, vorgenommen.

Trotz der Hitze hatten alle viel Spaß und es war, wie Eltern und Schüler hinterher berichteten, ein ganz besonders  gelungener Tag, getragen von einem olympischen Gedanken: Dabei sein ist alles.

Wir bedanken uns bei unseren Lehrerinnen und Lehrern, ganz besonders dem Sportlehrerteam, den Eltern und allen fleißigen Helfern für die riesengroße Unterstützung.

Autor: C. Kremer, I. Thate
Bilder: Herr Redlich, Herr Leschitzok
_______________   Juli 2016