Lessing-Preis

Der Lessing-Preis wird seit 2010 mit Unterstützung des Fördervereins einmal jährlich vergeben. Damit wollen wir herausragende Projekte fördern, die einen Beitrag zum Ansehen unserer Schule und zum Wohl der Schulgemeinschaft leisten – ganz im Geiste Lessings.

Viele tolle Projekte wurden bereits umgesetzt und mit dem Lessing-Preis ausgezeichnet. Darunter war unter anderem ein Patenprojekt zwischen der 1. und 6. Klasse, das den Lernanfängern hilft, in der Schule anzukommen, es wurde ein Insektenhotel gebaut, ein Baum gepflanzt, die Schulbibliothek verschönert. Immer wieder setzen sich die Projektgruppen im Rahmen des Lessing-Preises auch intensiv mit Themen auseinander, so zum Beispiel mit Armut oder „Rauch-frei“. Die Schülerlotsen wurden genauso geehrt wie die Gruppe von Schülern, die sich während des Umwelttags um das Müllsammeln rund um die Schule kümmerte. Auch einige gestalterische Arbeiten, wie zum Beispiel die Reliefs zu den Lessing-Fabeln in der Mensa, sind bereits im Rahmen des Lessing-Preises entstanden.

Im Jahr 2019 ging der Lessing-Preis an die Klasse 5 c und die Klasse 2 b, die sich in ihren Projekten dem Thema Indien und dem Sammeln von Kunststoff-Deckeln gegen Kinderlähmung gewidmet hatten.

Wir freuen uns schon auf die nächste Runde!

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich Schulklassen oder Schülergruppen – jeweils in Betreuung durch Lehrer/Eltern/Erwachsene.

Wie kann man sich bewerben?

Zunächst muss das Bewerbungsformular ausgefüllt werden. Die Bewerbung kann dann in Papierform oder digital eingereicht werden. Um das Projekt darzustellen, sind alle Medien erlaubt, von der Wandtafel bis hin zu Film, Fotos oder Basteleien.

Abgabetermin ist in jedem Jahr der 30. April. Wenn dieser auf einen schulfreien Tag fällt, gilt der darauffolgende Schultag als Einsendeschluss.

Wie läuft die Entscheidung ab?

  1. Schüler-Votum: Nachdem die Bewerbungen eingegangen sind, werden alle Beiträge an einer Stelltafel öffentlich gemacht. Alle Schülerinnen und Schüler der Lessing-Grundschule haben nun je ein Votum (die Stimmzettel erhalten sie vom Klassenleiter). Die Abstimmungsergebnisse werden dann je Klasse im Sekretariat gesammelt.
  2. Finale Entscheidung durch externe Jury: Im nächsten Schritt präsentieren die Bewerber einer Jury ihr Projekt. Diese setzt sich aus fünf bis sieben „schulfremden“ Personen zusammen– aktuell Schülerinnen und Schüler der beiden Kooperationsgymnasien Lise-Meitner-Gymnasium und Marie-Curie-Gymnasium. Bei ihrer Entscheidung soll sich die Jury zwar am Schüler-Votum orientieren, darf aber auch anders entscheiden.

Was gibt es zu gewinnen?

Als 1. Preis erhält das Siegerteam 300 Euro und eine Gravur im Lessing-Preis-Pokal. Das zweitplatzierte Projekt bekommt 200 Euro, das drittplatzierte 100 Euro – gesponsert vom Förderverein der Lessing-Grundschule.

Wann findet die Preisverleihung statt?

Die Siegerehrung findet am letzten Schultag im Rahmen der Schülervollversammlung statt.